TSP COMMENT: THE JOURNEY OF COFFEE

Die Reise eines Kaffeelots vom Anbauland bis in unser Lager im Hamburger Hafen dauert meist mehrere Wochen. Wir wollen heute einen Blick auf die unterschiedlichen Etappen werfen, die unsere Kaffees durchlaufen.


Nach der Aufbereitung und Sortierung der Rohkaffeebohnen bei unseren Export-Partnern im Ursprungsland werden diese in Säcke verpackt. In der Regel werden Jutesäcke verwendet, die für einige Qualitäten mit sogenannten GrainPro Säcken ausgekleidet sind. Bei GrainPro Säcken handelt es sich um stabile Plastiksäcke, die verschlossen werden und so verhindern, dass der Rohkaffee ständig mit Sauerstoff in Verbindung kommt. Rohkaffees bleiben damit länger frisch. Die Container für unseren Kaffee werden kontrolliert und mit Kraftpapier ausgekleidet, bevor sie beladen werden. Das Kraftpapier soll zum Beispiel helfen, dass im Falle von Feuchtigkeit, diese nicht auf die Säcke übergeht. Der Transport zum Hafen kann je nach Ursprungsland Stunden oder Tage dauern.



Im Hafen beginnt die Seereise unseres Kaffees. Die 20 Fuß Container werden von den Reedereien gerne unten im Bauch eines Schiffes gelagert. Das liegt am Gewicht der Container, das zwischen 19 und 21 Tonnen liegt. Das Gewicht lässt ein Schiff tiefer ins Wasser eintauchen und verbessert damit seinen Schwerpunkt. Vorteil für uns, Unterdeck ist der Container häufig gegen Seewasser geschützt. Die Seereise dauert zwischen drei bis sechs Wochen, abhängig vom Ursprungsland und ob ein Container zwischendurch noch umgeladen werden muss.


Nach Ankunft im Hamburger Hafen wird der Container gelöscht und nach Freistellung durch die Reederei von unserem Lagerhalter abgeholt. Im Lager wird als erstes eine Sicht- und Geruchskontrolle durchgeführt. Wir wollen sicherstellen, dass auf der Reise der Container nicht beschädigt wurde und unser Kaffee unversehrt geblieben ist. Als nächstes wird ein Durchschnittsmuster gezogen. Dabei achten wir darauf, dass dieses Muster die komplette Qualität repräsentiert. Die Kaffeesäcke werden dann auf Paletten im Sacklager eingelagert, während das Rohkaffeemuster in unser Büro geschickt wird.



Jetzt fehlt nur noch die Qualitätskontrolle. In unserem Musterzimmer überprüfen wir alle Parameter vom Roh- und Röstkaffee. Abschluss ist eine Verkostung, um sicherzustellen, dass die Ankunft mit der eingekauften Qualität übereinstimmt. Sind wir zufrieden, können wir den Kaffee freistellen und an unsere Kunden ausliefern.

The journey of a coffee quality from its origin to our warehouse in the port of Hamburg usually takes several weeks. Today we want to take a closer look at the different stages that our coffees pass through.


After processing and sorting, the green coffee beans are filled in bags at our export partners’ facilities in the country of origin. Usually jute bags are used, for some qualities in addition with GrainPro bags. GrainPro bags are sturdy plastic bags, that are put inside the jute bag and sealed to prevent the green coffee from getting in contact with oxygen. This way green coffees stay fresh longer. The containers of our coffees are checked and lined with kraft paper before being loaded. The kraft paper is there to help in the case of moisture in the container, that it does not pass onto the bags. Transportation to the port may take hours or days, depending on the country of origin.



In the harbour the sea journey of our coffee begins. The 20-foot containers are often stored by the shipping companies down in the belly of a ship. Reason is the weight of the container, with 19 to 21 tons. The weight lets a ship go deeper into the water, thus improving its centre of gravity. Advantage for us, the lower deck of the container is often protected from seawater. The journey takes between three to six weeks, depending on the departure country and whether a container must be transhipped.


Upon arrival at the port of Hamburg, the container is unloaded and picked up by our warehouse. In the warehouse, a visual and olfactory control is performed first. We want to make sure that the container was not damaged during the journey and that our coffee was left unharmed. Next, an average sample is drawn. We make sure that this sample represents the complete quality. The coffee bags are then stored on pallets in the warehouse while the green coffee sample is sent to our office.



Now whats left is the quality control. In our sample room we check all parameters of green and roasted coffee. Last step is a cupping to ensure that the arrival matches the purchased quality. If we are satisfied, we release the coffee and deliver it to our customers.

10 Ansichten

Touton Specialties GmbH

Große Bleichen 8

20354 Hamburg

phone: +49 (0) 40 334 693 100

fax: +49 (0) 40 334 693 199

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis