QUALITÄTSSICHERUNG

1. URSPRUNG

An erster Stelle der Qualitätssicherung steht für uns die Herkunft unserer Kaffees. Deshalb ist es uns extrem wichtig, selbst in die Ursprungsländer zu reisen, um sowohl persönliche Kontakte mit Produzenten, Farmern und Exporteuren aufzubauen, sie langfristig zu pflegen und ein Verständnis füreinander zu entwickeln. Außerdem nutzen wir die Besuche vor Ort, um sicherzugehen, dass unser Qualitätsanspruch bereits beim Picking der Cherries, Aussortierung, Aufbereitung und bei der Trocknung eingehalten wird.

 

Ein weiterer wesentlicher Punkt der Besuche sind die Verkostungen. Diese nutzen wir, um uns mit unseren Partnern zu kalibrieren und ihnen ein Verständnis für unsere Vorstellungen und vor allem die unserer Kunden zu geben. Die Eindrücke vor Ort helfen uns außerdem die Länder, ihre Strukturen und somit auch ihre Logistik besser zu verstehen. 

2. KAUFENTSCHEIDUNG

Im nächsten Schritt erhalten wir eine Auswahl an Mustern aus dem Ursprung, anhand derer wir unsere finale Kaufentscheidung treffen. Vor dem Versand der Offer Samples, werden sie einer ersten Qualitätskontrolle unserer Partner im Ursprung unterzogen. Sobald sie unser Musterzimmer erreichen, verkosten wir alle Samples und bewerten sie auf Cropster mit Hilfe des SCA-Scorings. Dabei stellen wir sicher, dass das Tassenprofil unseren Erwartungen und Qualitätsansprüchen entspricht. Beim anschließenden Green Grading wird der Rohkaffee auf Bohnengröße, Feuchtigkeitsgrad und Defekte geprüft. Auch die Kaffeesäcke spielen eine wichtige Rolle in unserer Kaufentscheidung. Hierbei ist es uns wichtig, dass unsere Spezialitätenkaffees entweder in GrainPro oder in Vacuum Packs verpackt sind und das Material der Säcke hochwertig ist.

Nach unserer finalen Entscheidung wird die Qualität noch ein weiteres Mal - kurz vor der Verschiffung - überprüft. Anhand der Pre-Shipment Samples entscheidet sich, ob die Qualität mit unseren Erwartungen in Form von Bohnengröße, Tassenprofil etc. übereinstimmt.

3. ANKUNFT

Sobald der Kaffee in Hamburg eintrifft werden die Container von unserem Lagerhalter sowohl optisch als auch olfaktorisch überprüft. Bei der Einlagerung der Säcke werden Durchschnittsmuster gezogen und an uns versandt. Auch die Arrival Samples prüfen wir sowohl in Form eines Green Gradings als auch durch eine Verkostung. Auch hier werden alle Daten bei Cropster eingetragen und anhand des SCA-Scoring bewerten. Kunden und Interessenten schicken wir in diesem Zuge auch gerne Muster zu.

 

Auch nach der Ankunft der Kaffees werden die verschiedenen Qualitäten regelmäßig in unserem Musterzimmer verkostet um sicherzugehen, dass die Qualität weiterhin gegeben ist.

4. AUSLIEFERUNG

Im Anschluss liefern wir die jeweiligen Qualitäten an unsere Kunden aus. Regelmäßige Kundencuppings - bei uns in Hamburg, aber auch bei unseren Kunden oder Interessenten vor Ort - ermöglichen uns zum einen, unser Portfolio zu präsentieren, aber noch viel wichtiger ist dabei, die Erwartungen unserer Kunden oder Interessenten besser einschätzen und bei der nächsten Kaufentscheidung berücksichtigen zu können. 

 

Darum ist Feedback in Bezug auf unsere Kaffees für uns enorm wichtig. Nur so können wir sichergehen, dass unsere Kaufentscheidungen die richtigen sind und wenn nötig, unseren Produzenten Verbesserungsvorschläge machen. Um das Feedback einfacher zu gestalten haben wir alle Muster mit QR-Codes versehen, die wiederrum auf Cropster verlinken und dem Interessenten die Möglichkeit eines einfachen und übersichtlichen Feedbacks geben. 

CROP 2019

Touton Specialties GmbH

Große Bleichen 8

20354 Hamburg

phone: +49 (0) 40 334 693 100

fax: +49 (0) 40 334 693 199

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis